Mythos über Potenzmittel. Volum 2

28.06.2016

 

4.Potenzmittel sind nur für bejahrte Leute geeignet

 

 

  •  Dieser Mythos gehört zu den größten Irrtümer unserer Zeit. Die Realien des heutigen Lebens sind:
  •  Stress
  •  Ungesundes Essen
  •  Schlechte Genetik
  •  Schwierige Lebensumstände
  •  Anstrengender Lebensrhythmus
  •  Hypodynamie

Solche Faktoren beeinflussen negativ die Potenzfähigkeit. Bei jüngeren Menschen tragen die Potenzprobleme eher einen psychologischen Charakter, wobei bei älteren Menschen es eher die physiologische Ursachen sind.  

 

Man kann die Kunden in zwei Gruppen zerteilen, und zwar zu der ersten gehören Kunden, die Potenzmittel zum Spaß kaufen, z.B. um dem Partner neue Horizonte zu öffnen. Die zweite Gruppe kauft die Tabletten bei wirklichem Bedarf. Zu der zweiten Gruppe gehören eher die älteren Leute, die Gesundheitsprobleme haben.

Der Kreis unserer Stammkunden wird mit jedem Tag größer, denn die Kunden bleiben mit unseren Medikamenten zufrieden. Jeder kriegt von uns das, was er wirklich braucht. Heutzutage ist es normal, Potenzmittel zum Geburtstag zu schenken.

 

 

5.Schädliche Wirkstoffe in Generikaprodukten

 

 

In letzter Zeit herrscht eine verbreitete Meinung, dass die großen Pharmaunternehmen die Absicht haben, dass man die Medikamente bei bestimmten Herstellern kauft, wobei die anderen, weniger berühmten Unternehmen den Markt verlassen. Sie machen alles dafür, um den Käufern zu beweisen, dass die generischen Produkte sich wesentlich von den bekannten Marken unterscheiden. Das stimmt aber nur teilweise. Es gibt würdige Hersteller, die schon lange auf dem Markt sind und langsam die Popularität zwischen den Kunden gewinnen. Wir möchten die Ehre solcher Hersteller verteidigen und die Gerechtigkeit  wiederherstellen. Denn in den Generikaprodukten werden gleiche Wirkstoffe wie in den Originalprodukten enthalten. Wir vermarkten sowohl Originale, als auch generische Produkte.

Wir haben langzeiterprobte und respektable Hersteller, mit denen wir schon lange Zusammenarbeit führen. Wir schützen unseren guten Ruf und garantieren Ihnen hohe Qualität und zertifizierte Medikamente.

 

 

6.Bei Gesundheitsproblemen darf man KEINE Potenzmittel einnehmen

 

 

Fragen wir danach unseren Berater im Bereich der Urologie, Herrn Prof. Dr. von Weber. Es gibt natürlich unterschiedliche klinische Fälle. Aus meiner Erfahrung gibt es aber nur wenige Krankheiten, bei denen man Potenzmittel nicht einnehmen darf. Es gibt sogar Patienten, die nach der Prostataektomie zum Geschlechtsverkehr fähig sind.

Das Wichtigste ist, bei einer Erkrankung das richtige Medikament und die richtige Dosis aufzusuchen. Es gibt Medikamente, die für Menschen mit  Herzkreislaufproblemen bzw. Leber-und Nierenerkrankungen geeignet sind. Wir vermarkten schonende Potenzmittel mit einer reduzierten Dosis des Wirkstoffes, z.B. Levitra 10mg oder Cialis 2,5mg.

Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.